Lissabon Altstadtblick (mit Baum)

Lissabon

Lissabon Stadtmitte

Lissabon Karte der Entdeckungsfahrten

Säule in Lissabon

Electrico Lissabon

Lissabon 2010 - Castelo de Sao Jorge

Lissabon 2010- Museu Arqueológico do Carmo (Archäologisches Museum in der Carmo Kirche)

Lissabon - Geschichte auf den Hügeln am Tejo

Wohl kaum eine Stadt hat solch eine Lage wie Lissabon. Die Stadt wurde auf den Hügeln am breiten Tejo erbaut und beeindruckt mit ihren vielen steilen Kopfsteinpflasterstraßen. Wenn man sich Gemälde aus der Zeit vor dem Erdbeben im Jahr 1755 anschaut, erkennt man eine mondäne und noble Stadt mit Türmen und Palästen.

Diese rumreiche Vergangenheit, die bis in die Zeit der Seefahrer und Entdecker zurückreicht, ist an einigen Stellen immer noch zu erkennen. So überlebte das Viertel Alfama das Beben ebenso wie der Stadtteil Belem. Die meisten anderen Stadtteile im Zentrum wurden jedoch unter der Leitung des Marques de Pombal neu geplant und zählt heute zu den imposantesten Beispielen früher Stadtplanung. So wurde die Unterstadt von Lissabon, die sogenannte Baixa innerhalb weniger Jahre nach dem Erdbeben wieder aufgebaut und ist heute immer noch das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Stadt. Am südlichen Ende der Baixa liegt der Platz Praça do Comercio mit seinem eindrucksvollen Triumphbogen.



Der Platz dient auch als Verkehrsknotenpunkt. Die Tejo-Fähren legen hier ab und auch die Straßenbahn nach Belem hat ihre Endstation an dem mit Arkaden gesäumten Platz. Auf der gegenüberliegenden Seite der Baixa finden man den Praça Dom Pedro IV., der umgangssprachlich nur Rossio genannt wird. Dieser Platz ist seit dem Mittelalter der Hauptplatz der Stadt und der einzige Teil der neu erbauten Stadt, der an seiner ursprünglichen Stelle blieb.

Neben dem Rossio liegen mit dem Praça da Figuera und dem Praça dos Restauradores zwei weitere Plätze. Hier findet mit den Cafés, Geschäften und Händlern das Leben tagsüber statt. Nachts richtet sich der Fokus der Lissaboner zur Oberstadt, der Bairro Alto, die westlich über der Baixa liegt und am besten mit einem der öffentlichen Aufzüge zu erreichen ist. Zwischen den beiden Vierteln liegt das Viertel Chiado, Lissabons Shopping-Meile. Östlich der Baixa liegt die sehenswerte Festung Castelo de Sao Jorge und das Alfama-Viertel.

Ponte 25 de Abril Lissabon

Mit den engen Gassen und vielen Treppen ist der älteste Teil der Stadt wohl auch der faszinierendste, sowohl nachts als auch tagsüber. Vom Rossio führt die Avenida da Liberdade zum Parque Eduardo VII., dem wichtigsten innerstädtischen Park. Dahinter beginnt die moderne Stadt, in der auch das Museu Gulbenkian, das Einkaufszentrum Amoreiras und weitere Einkaufsstraßen liegen. Nicht zuletzt ist kein Besuch in Lissabon komplett ohne den Besuch des Aquariums im Parque das Naçoes oder des Stadtteils Belem, dessen bekannteste Sehenswürdigkeit das Kloster Mosteiro dos Jerónimos ist.

(c) 2012 www.portugalinsite.pt - Texte und eigene Photos des Authors dürfen ohne Einwilligung nicht weiterverwendet werden.